Die Krypto Kapitulation

Manchmal denkt man beim Lesen der News in diesen Wochen das Bullshitrad dreht sich immer schneller um noch höher hinaus zu gehen.
War es Anfangs die leider ernst gemeinte Schnapsidee eines britischen Premiers, so hat sich das ausgedehnt über die Meere nicht nur in die ehemalige Kolonie, sondern auch zu uns nach Deutschland.
Und nein es stoppte nicht da sondern ist mittlerweile bei der EU angekommen.

Die Briten sind mit den Amis ja schon länger im selben Geheimdienstbett und sorgen ja seit Jahren im geheimen dafür das Krypto möglichst nur so sicher ist wie man selber im Stande ist zu entschlüsseln. Nach den Enthüllungen von Snowden ist das nun nicht mehr so einfach möglich.
Die Geheimdienste sind natürlich nicht blöd und denken sich jetzt wo das Kind in den Brunnen gefallen ist sorgen wir eben das wir neue Gesetze schaffen die Kryptographie möglichst kaputt macht.

Aber die jetzigen Vorschläge die wirklich ernsthaft diskutiert werden würden Kryptographie ad absurdum führen.
Die Marionetten der Wirtschaft und Geheimdienste schlagen ernsthaft vor, das Kryptosoftware nur noch mit Hintertür ausgeliefert werden dürfen. Die Hintertür soll dann für Geheimdienst und Sicherheitsbeamten zur Verfügung stehen um dann Gespräche oder Dateien entschlüsseln zu können.

Das macht natürlich Kryptosoftware im Kern schon richtig kaputt, weil wer garantiert mir, dass nur diejenigen die Hintertür kennen und nutzen die es auch gesetzlich dürfen?
Auch der in der Zwischenzeit eingegangene Vorschlag der EU zeigt ebenfalls den Ansatz Kryptographie kaputt zu machen. In diesem Vorschlag soll zwar keine Hintertür mehr eingerichtet werden, aber man will stattdessen die Vordertür benutzen dürfen. Sprich man soll seinen kryptokey auf einen vom Staat oder EU kontrollierten Server schieben.
Na toll ich warte noch auf die Forderung der Polizei seinen Hausschlüssel zur Sicherheitszwecken bei der nächsten Polizeiwache abzugeben.
Die Gefahr die da, wenn man das ernsthaft macht, auftreten sind kristallklar. Kriminelle werden wie blöd versuchen einen dieser Server zu hacken, der alle kryptokeys beinhaltet. Und auch die Geheimdienste haben es dann leichter legal oder illegal Kryptographie zu umgehen.

Ich bin ja noch viel weiter. Was passiert mit Leuten die ihren kryptokey nicht abgeben. Werden die nun rechtlich verfolgt? Landen die etwa auf einer potentiellen Terrorliste?
Ich fühle mich ja jetzt bereits schon auf einer potentiellen Terrorliste,nur weil ich etwas zu verbergen habe, Tor und Krypto einsetze.
Wie weit lassen wir den Staat noch in unserer Privatsphäre rumschnüffeln um die Bösen schnappen zu können und bei all den Vorschlägen muss man auch fragen wie lange lassen wir uns noch als potentielle Kriminelle behandeln?

0 Kommentare: