"Linux Critic" verträgt anscheinend keine Kritik

Eigentlich bin ich nicht der Mensch der öffentlich andere Leute anprangert oder auch Werbung für schlechte Sachen macht, aber LinuxCritic schießt echt den Vogel ab.
Dieser Blogger oder diese Blogger Seite hat vor kurzem einen Artikel zu Clementine, einem Amarok 1.4 Clone, gemacht. In Folge wurde natürlich dann auch in den Comments aber auch vom Autor selbst durch seine einleitenden Worte zu Amarok 2 eine kleine Kontroverse losgetreten.
Frei und neugierig wie ich bin hab ich auch Clementine getestet und meinen Senf dazu schreiben wollen, was wie ich es gewohnt bin auch relativ einfach möglich ist. Mit einem einfachen "Response" und Submit.
Aber denkste , nach rund 5 minuten war der Comment verschwunden und ich verwundert. Vor allen Dingen weil es aus meiner Sicht keinen Grund dafür gibt, außer man zensiert Kritik an Clementine und Kritik an der Kritik an am Amarok 2 und KDE4 in den vorherigen Posts (seien wir mal ehrlich das ist auch fast nich sachlich was da steht sondern stumpfsinniges Trollen)
 Sinngemäß ging mein Kommentar in etwa so:
Ersteinmal konterte ich den im Artikel und in den Comments vom Autor eingeleitete Kritik von Amarok 2, die sich hautpsächlich auf die Oberfläche bezieht, mit einem hübschen Screenshot und der Unterschrift, Amarok 2 kann auch wie Amarok 1.4 Aussehen (Original Bild dazu: http://farm5.static.flickr.com/4143/4780516735_52f0bc00b0_b.jpg )
Dann fing ich darauf aufbauend Clementine ein wenig ausseinanderzunehmen, dass zugegebenermaßen stark an Amarok 1.4 erinnert aber um einiges langsamer träger und instabiler erscheint. Das schrieb ich dann auch so da in diesen Comment mit der Frage weswegen man eine unausgereifte Software, dessen einziger Vorteil, der Standardmäßig ausgelieferte Look ist, gegenüber einer stabilen Software bevorzugen wolle, die sich mit einem Handgriff genauso herrichten lässt.
Das war auch schon der ganze Kommentar. Ihr seht das ganze hat alles was eine gute Kritik so braucht. Eine provozierende Antwort auf die vorherige Kritik (siehe Screenshot), eine Einleitung in die Meinung über Clementine, wo gute (der Look) aber auch schlechte Dinge aufgezählt werden und eine anschließende als Konklusion getarnte Frage, auf die ich hoffte, dass einige der User dort antworten würden.
Trotzdem scheint der Autor Kritik an Clementine nicht zu vertragen und löschte meinen Comment ohne sich nur im geringsten einer Diskussion auszusetzen.
Eigentlich sehr Schade und nicht sehr sachlich nicht die feine Art.
Ich werde der Seite in Zukunft wohl den Rücken kehren, weil ich solche kindischen Aktionen überhaupt nicht richtig finde. Vor allen Dingen die vielen nicht zensierten Trollposts sind eine Schande. Schade eigentlich, denn die Seite hatte immer mal wieder nette Einträge, vor allen Dingen zu Peppermint, dass mich unter anderem als Lubuntu Mithelfer natürlich sehr interessiert.

Nehmt euch also in Acht, nicht alles was "Critic" im Namen stehen hat kann auch Kritik vertragen. Meidet am besten linux-critic.com und helft so dabei, dass zumindestens ein Schandfleck möglichst schnell vom Internet verschwindet.

10 Kommentare:

Joe hat gesagt…

Was Sie verstehen müssen ist, daß der Linux Critic von KDE-Fanboys die Nase voll hat. Lesen Sie durch die Seite, da sollen Sie merken, daß die Artikel nicht nur "Ich hasse dies und das" sind, sondern auch verschiedene Howtos und "was mir bei diesem Programm gefällt." Sie sollen auch merken, daß in anderen Fällen, Entwickler sind gekommen und haben dabei kommentiert, und Trent hat sich ganz öffentlich entschuldigt und sehr gute Reden mit den Entwicklern gehalten.

Das Problem ist, jedes mal er überhaupt irgendwas über KDE schreibt (oder irgendwas über ein Programm mit KDE4 abhängigkeiten schreibt) kommen die KDE4 Anhänger und schreiben genau das, was Sie geschrieben haben, daß er Troll ist und daß er einfach den Mund halten soll. Mit anderen Worten, darf er nicht seine eigene Meinung haben, darf er nicht andere Programme und andere WMs probieren, darf er nicht suchen, was ihm gefällt.

Sein Artikel hatte eigentlich nichts mit Amarok2 zu tun, es war ein Bericht über Clementine. Darum geht es. Ihm gefällt Amarok2 nicht, also schreibt er über etwas anderes, und plötzlich ist er ein Troll? Kaum zu verstehen.

Natürlich, solche Artikel wie das, was Sie geschrieben haben sind genau der Grund, weshalb er (und nun ich) mit KDE nichts zu haben will. Es geht nicht darum, daß wir KDE zerstören wollen, es geht darum, daß wir suchen, was für uns nützbar ist.

(Entschuldigen Sie bitte mein Deutsch, es ist eine Weile her, seit dem ich zuletzt besonders viel auf Deutsch geschrieben habe.)

-Joe (vom Linux-Critic)

Leszek Lesner hat gesagt…

Das Problem ist nicht sein Artikel, das Problem ist das er systematisch Feedback gelöscht hat.
Feedback von Leuten die eine andere Meinung haben als er und dazu gehört mit Sicherheit kein Troll Posting. Troll Posting gehört gelöscht da sind wir uns einig.

Ich habe ganz sachlich meine Meinung zum Programm clementine gepostet und bin auch auf Amarok 2 eingegangen, da dies ja vom Autor am Anfang seines Artikels auch gemacht wurde. Mehr als ein Satz zu Amarok 2 ist da nicht gefallen.

Übrigens wenn so ein Thema zu heiß wird und sich zuviele Trolle im Kommentarbereich befinden, kann man auch die Kommentare gänzlich Abschalten. Bei manchen Themen hilft das evtl. Ärger vorzubeugen.
Um KDE 4 ging es mir im übrigen zu keinem Zeitpunkt. Das es auf beiden Seiten KDE 4 Fanatiker und KDE 3 Fanatiker gibt die aus der Reihe tanzen kann ich mir aber vorstellen und den Ärger auch. Aber sowas muss man als professionell auftretende Blogger runterschlucken können.

Wie ich bereits schrieb ist es Schade, dass es so aus dem Ruder gelaufen ist.

Leszek Lesner hat gesagt…

Ach übrigens ihr Deutsch ist ganz passable und verständlich Joe ;)

Anonym hat gesagt…

Danke sehr. Der Artikel ist recht interessant und wird gut umschrieben. Sehr informativer blog.

Anonym hat gesagt…

awesome blog, do you have twitter or facebook? i will bookmark this page thanks. peace maria

Anonym hat gesagt…

I really like your blog and i really appreciate the excellent quality content you are posting here for free for your online readers. thanks peace klara.

Anonym hat gesagt…

My mother thanks you. My father thanks you. My sister thanks you. And I thank you.


[url=http://www.squidoo.com/abercrombie-jackets]abercrombie jackets[/url]

Anonym hat gesagt…

I am not sure why I have come to love swarovski so much maybe because it is Austrian and I love Austria!


[url=http://www.trendyboutique.de/abercrombie-fitch_abercrombie-herren.html]abercrombie fitch herren[/url]

Anonym hat gesagt…

Linux, egal welche Distribution eine große Entäuschung

Beim Erstinstallieren fällt mir auf das nicht mal eine Sprachauswahl kommt. Es ist selbstverständlich das Englisch, Spanisch, Französisch und Deutsch immer vorinstalliert sind, weil das die Weltsprachen sind. Stattdessen werden alle Sprachen im arabischen Raum als standart gesetzt.

Dann die Sprachen - Nachinstallation, wo der Downloadmanager erst mal 15min auf 0% stehen bleibt. :(

Als nächste Entäuschung ist die Installation auf der Festplatte zu nennen.
Windows ist auf sda1 und sda2. Linux will sich aber aber auf sda5 und 4 installieren, obwohl als nächster schritt sda3 käme. Eine Einstellung um das zu beheben ist ebenfalls nicht vorhanden, so das ich die Installation nur noch abbrechen konnte.

Beim Hochfahren der Erstinstallation fällt mir auf das nach 10 Jahren Linux noch immer dieser
dämliche... Casper - Vmlinux boot logo einprogrammiert wurde, das total veraltet ist und aussieht wie ein Casperletheater. Also unseriös. Sogar dieser Peter Anvin.. steht noch immer in der ersten Zeile, als gehörte Ihm alles was mit Linux zu tun hat. Einfach nur krank.

Als nächste Entäuschung ist das Aufzwingen eines Passwortes zu nennen, obwohl der Privatuser nichts mit Netztwerken zu tun hat und außerdem kein Username oder Passwort will.

Das schlimmste aber ist, das Linux ein Spiegel der Gesellschaft ist. Diejenigen die die Gesellschaft verbessern wollen, kopieren sie meist nur und machen auf andere Weise weiter, aber mit der gleichen Fehlern der Gesellschaft, die sie verbessern wollten. Weil Ihnen die Einsicht fehlt. Linux ist nur eine Kopie von Windows nur mit anderem Dateisystem und mehr Befehlen.

Anonym hat gesagt…

Favourite friends, when I keep not asked in regard to have anyone to alleviate, but survival is such a fiendish act, that
suffer with to request looking for help. I'm in a selfsame grave position, petition Your friends, keep from
they can, how much can. I will-power be pure appreciative to You.
Perfect Money U 1557851 E 1512655 send: alexxx767@gmail.com
PayPal : alexxx767@gmail.com